Donnerstag, 6. März 2014

Helmpflicht für Radfahrer? Update!



Nach meinem Beitrag vom 27.01.2014 ist beim OLG Celle ein Urteil ergangen, das endlich wieder in die richtige Richtung weist! 

Die Richter stellen klar, dass nach ihrer Ansicht und auch nach herrschender Auffassung der Rechtsprechung KEINE allgemeingültige Helmpflicht für Fahrradfahrer besteht! Selbst bei sportlich ambitionierten Trainingsfahrten könne nicht vom Fahrer erwartet werden, einen Helm zu tragen. Auch bei durch einen Helm vermiedenen Kopfverletzungen treffe einen un-behelmten Radfahrer kein Mitverschulden. 

Andererseits bestehe eine Helmpflicht dann, wenn sich der Radfahrer besonderen Risiken aussetze. Dies sei zum Beispiel dann der Fall, wenn der Radler unerfahren mit seinem Gefährt oder aber unerfahren mit dem Straßenverkehr an sich sei.

Gleichzeitig stellt das Gericht aber klar, dass dies die „jedenfalls […] noch immer“ überwiegende Beurteilung der Gerichte darstellt. Im Umkehrschluss heißt das wohl, dass man die Entwicklung weiter beobachten muss.
Hoffen wir, dass die Flut der Verhaltensvorschriften nicht noch weiter zunimmt, sodass die Menschen eigenverantwortliche (eventuell auch unvernünftige!) Entscheidungen treffen können.

(Quelle: OLG Celle, Urt. v. 12.02.2014, Az. 14 U 113/13)

Urteil des BGH: keine Helmpflicht durch die Hintertür! 

Kommentare:

  1. Ich dachte schon, wir hätten Helmpflicht für Radfahrer. Nun da habe ich mich geirrt, ich schaue gerne wieder vorbei. Wünsche einen schönen Sonntag. LG Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Thomas,
      die Helmpflicht hat sich in der Rechtsprechung noch nicht ganz durchgesetzt. Und eine gesetzliche Verpflichtung existiert zumindest bisher nicht...

      Danke für deine freundlichen Worte, auch dir einen schönen Sonntag!

      Löschen
  2. Gerade bei dem tollen Wetter zur Zeit sehe ich etliche Radfahrer ohne Helm. Ich selbst bin Vielfahrer und trage generell immer einen Helm, wenn auch nicht gerne. Ich halte es einfach für sehr wichtig, denn so ein Unfall kann schneller passieren, als einem lieb ist (und Unfälle hängen ja nicht nur von 'unsicheren Fahrradfahrern' ab). Daher finde ich, dass eine Helmpflicht eingeführt werden sollte, sobald man sich am allgemeinen Verkehr beteiligt!
    Grüße,
    Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hannah,
      es ist wohl wirklich (noch?) so, dass die wenigsten Radfahrer einen Helm tragen. Vernünftiger wäre es natürlich, sich zu schützen! Immerhin scheinen sich aber die Warnwesten recht weit verbreitet zu haben. Ein sehr gutes Hilfsmittel, da die Fahrradfahrer somit ungleich besser zu sehen sind!

      Löschen